Aussenwohngruppe in Steinhausen

Die Aussenwohngruppe verfügt über 3 möblierte Einzelzimmer mit eigenem Haus-, Wohnungs-, und Zimmerschlüssel. Für die Haushaltführung sind die Bewohnerinnen und Bewohner mit Unterstützung der Betreuungsperson selbst zuständig und verantwortlich.

Unter der Woche ist täglich zu bestimmten Zeiten eine Betreuungsperson in der Aussenwohngruppe anwesend. Einmal im Monat findet ein gemeinsamer Wochenendanlass (Ausflug, gemeinsames Kochen, gemeinsamer Wohnungsputz etc.) statt. Ansonsten stehen die Wochenenden den Bewohnerinnen und Bewohnern zur freien Verfügung.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in ihrer individuellen Freizeitgestaltung unterstützt und motiviert. Besonderes Gewicht wird daraufgelegt, ein eigenständiges Beziehungsnetz aufzubauen. Sollte der Bedarf da sein, kann auch das Ferien- und Freizeitangebot der Stiftung Eichholz genutzt werden.

Das Angebot richtet sich an Bewohnerinnen und Bewohner (ohne akute Suchtproblematik), die bereits im Heimalltag die Möglichkeit hatten, sich auf ein eigenständigeres Wohnen vorzubereiten. Eine Tagesstruktur von mindestens 50% in einer externen Struktur oder im Beschäftigungsangebot der Stiftung Eichholz muss vorhanden sein. Die Bewohnerinnen und Bewohner müssen fähig sein, sich in einer Notfall- oder Krisensituation die nötige Unterstützung zu holen und Regeln im Sozialkontakt einzuhalten. Neben dem selbständigen Wahrnehmen von Arzt- und Therapieterminen und der regelmässigen Einnahme der verordneten Medikamente ist auch ein gutes Bewusstsein in Bezug auf Körper-, Kleidungs- und Wohnungshygiene Voraussetzung.